Institut für Biochemie

Stellenangebote

 Unser Institut bietet verschiedenste Möglichkeiten der Mitarbeit in einer exzellent ausgestatteten, sehr innovativen und sehr interaktiven Forschungsumgebung, die international konkurrenzfähig, bekannt und sichtbar ist.
Wir suchen engagierte Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, die in der Lage sind, auch im Team zu effizient arbeiten und sich bei uns gut einzufügen, da wir nicht nur viel Wert auf eine produktive sondern auch auf eine sehr kollegiale und freundliche Arbeitsumgebung legen.

Eine Mitarbeit ist bei uns auf den folgenden Ebenen möglich:

 

Unabhängig von aktuellen Stellenausschreibungen möchten wir interessierte Bewerber(innen) ausdrücklich ermutigen auch Initiativbewerbungen an uns zu richten. Es ist durchaus wahrscheinlich, dass es uns gelingt, die für eine Mitarbeit bei uns notwendige Finanzierung zu organisieren.

Bewerbungen sollten neben einem Anschreiben stets einen tabellarischen Lebenslauf und entsprechende Leistungsnachweise beinhalten. Für Bewerbungen als Doktorand(in) und als Postdoc ist zudem eine Angabe von Referenzadressen erwünscht.

Research Group Leader / Postdoc

Postdoctoral fellows are highly welcome in our laboratory. Experienced postdocs are very valuable members of a research lab. We provide outstanding state-of-the-art scientific equipment, intense scientific exchange, and possibilities to learn from a variety of experts of different fields. With the sufficient lab space, bench money, broad scientific and experimental knowledge, our modern equipment and the intense and personal interactions that we provide in our institute, the period of your postdoctoral education in our laboratory should be a productive and pleasant time.
The extensive range of methods we apply and the innovative field of cell biological research, which we represent, should furthermore ensure that a postdoc in our lab is fun and an excellent continuation of your scientific career.
Besides broad methodical training within our team, we have excellent international and national contacts to well-known research groups of the fields of membrane transport, actin cytoskeleton and cell biology of neurons.
Additionally, postdoctoral positions offer the possibility to participate in the scientific and teaching activities of the institute. The teaching opportunities required for a Habilitation can also be provided. Successful set-up of independent research lines, funding and personal resources may result in a position as independent group leader in the institute. Usually, 2 to 3 independent groups are hosted by the institute at a time.

In general, we strongly recommend applying for a postdoctoral fellowship in order to join us. This makes you independent from a position we may or may not be able to provide at a given time. Postdoctoral fellowships are valuable honors and demonstrate that you are able to successfully apply for grant money.
Of course we will be happy to extensively support your fellowship writing efforts with our own ideas and experiences. Also it is often possible to provide some financial support for interim periods.

Applicants should apply some months in advance (at any time of the year) to discuss and develop a research project, which fits your interests and knowledge, and to work out the financial aspects in case you are not responding to a formal published job offer but apply due to your interest in joining specifically us.
A good theoretical education, a high motivation and practical knowledge of standard methods are prerequisites for a successful application.

Please submit:
a Curriculum Vitae,
a list of publications,
three reference addresses (we strongly prefer that letters of recommendation are sent to us by your referees directly) and
copies of your degrees earned (school & university).

It is valuable for both you and us to get to know each other personally before an application and/or the official start, respectively.

 

Doktorand(in)

Doktoranden und Doktorandinnen sind in unserem Labor stets sehr willkommen. Unsere Forschung ist stets zu weiten Teilen auch durch die Arbeit Promovierender getragen (siehe unsere Publikationen).
Wir gewährleisten ein Arbeiten mit hervorragender, moderner Ausrüstung, intensivem wissenschaftlichen Austausch und konkreter praktische Betreuung und bieten zudem Möglichkeiten, von Experten auf den verschiedenen Arbeitsfeldern zu lernen. Wir stellen ausreichenden Laborarbeitsplatz und Verbrauchsmittel zur Verfügung. Zusammen mit unserem breiten wissenschaftlichen und technischen Know-how und einer persönlichen und intensiven Betreuung sollte sichergestellt sein, dass eine Ausbildung in unserem Labor eine produktive und angenehme Zeit wird.
Die umfangreiche Palette von Methoden, die wir anwenden und die innovativen wissenschaftlichen Felder, die wir repräsentieren, sollten weiterhin sicherstellen, das eine Promotion bei uns Spaß macht und einen exzellenten Start einer wissenschaftlichen Karriere darstellt.
Neben einer breiten methodischen Ausbildung in unserem Institut verfügen wir über hervorragende internationale und nationale Kontakte zu namhaften Forschungsgruppen der Felder Membrantransport, Actincytoskelett und Zellbiologie von Neuronen.
Zusätzlich können Doktorarbeiten bei uns die Möglichkeit beinhalten, erste Erfahrungen in der Lehre zu sammeln.

Bewerbungen sollten möglichst einige Monate im Voraus eingereicht werden, um ein Forschungsprojekt diskutieren und entwickeln zu können, welches den Interessen des jeweiligen Bewerbers entspricht und um - sofern die Bewerbung eine Initiativ-Bewerbung darstellt - eine Finanzierung sicherstellen zu können.
Eine gute theoretische Ausbildung, eine hohe Motivation und Kenntnisse von Standardmethoden sind Grundvoraussetzungen für eine erfolgreiche Bewerbung.

Eine Bewerbung sollte beinhalten:
Einen lückenlosen tabellarischen Lebenslauf,
eine Publikationsliste (sofern schon vorhanden),
drei Referenzadressen (wir ziehen es vor, dass Empfehlungsschreiben von Kollegen direkt an uns gesandt werden), und
Zeugnisse (Schule und Universität - möglichst mit Einzelnotenaufstellung)

Ein beiderseitiges Kennenlernen lässt sich in der Regel problemlos in Form eines vorgeschalteten Praktikums (z. B. 6-8 Wochen) organisieren.

 

 


Doktorand(in) der Medizin

Doktoranden und Doktorandinnen sind in unserem Labor stets sehr willkommen. Unsere Forschung ist stets zu weiten Teilen auch durch die Arbeit Promovierender getragen (siehe unsere Publikationen). Da sich unsere Forschung auf zelluläre Prozesse von lebenswichtiger Bedeutung konzentriert, stellt die Mitarbeit in unserem Institut auch für Studierende der Medizin ein interessantes Tätigkeitsfeld dar.
Wir gewährleisten ein Arbeiten mit hervorragender, moderner Ausrüstung, intensivem wissenschaftlichen Austausch und konkreter praktische Betreuung und bieten zudem Möglichkeiten, von Experten auf den verschiedenen Arbeitsfeldern zu lernen. Wir stellen ausreichenden Laborarbeitsplatz und Verbrauchsmittel zur Verfügung. Zusammen mit unserem breiten wissenschaftlichen und technischen Know-how und einer persönlichen und intensiven Betreuung sollte sichergestellt sein, dass eine Ausbildung in unserem Labor eine produktive und angenehme Zeit wird und einen exzellenten Start einer wissenschaftlichen Karriere darstellt.
Neben einer breiten methodischen Ausbildung in unserem Institut verfügen wir über hervorragende internationale und nationale Kontakte zu namhaften Forschungsgruppen der Felder Membrantransport, Actincytoskelett und Zellbiologie von Neuronen.
Zusätzlich können Doktorarbeiten bei uns die Möglichkeit beinhalten, erste Erfahrungen in der Lehre zu sammeln.

Bewerbungen sollten möglichst einige Monate im Voraus eingereicht werden, um ein Forschungsprojekt diskutieren und entwickeln zu können, welches den Interessen des jeweiligen Bewerbers entspricht.
Eine sehr gute theoretische Ausbildung, ein hohes Engagement und ein starkes Interesse, die molekularen Prozesse des Lebens aufdecken zu wollen ist Voraussetzung für eine erfolgreiche Bewerbung.

Eine Bewerbung sollte beinhalten:
Einen lückenlosen tabellarischen Lebenslauf,
Zeugnisse (Schule und Universität - möglichst mit Einzelnotenaufstellung)


Diplom- und Master-Studenten

Diplom- und Master-Studenten and Studentinnen sind in unserem Labor stets sehr willkommen.
Wir gewährleisten ein Arbeiten mit hervorragender, moderner Ausrüstung, intensivem wissenschaftlichen Austausch und konkreter praktische Betreuung und bieten zudem Möglichkeiten, von Experten auf den verschiedenen Arbeitsfeldern zu lernen. Wir stellen ausreichenden Laborarbeitsplatz und Verbrauchsmittel zur Verfügung. Zusammen mit unserem breiten wissenschaftlichen und technischen Know-how und einer persönlichen und intensiven Betreuung sollte sichergestellt sein, dass eine Ausbildung in unserem Labor eine produktive und angenehme Zeit wird.
Die umfangreiche Palette von Methoden, die wir anwenden und die innovativen wissenschaftlichen Felder, die wir repräsentieren, sollten weiterhin sicherstellen, das eine Diplom- oder Masterarbeit bei uns Spaß macht und einen exzellenten Start einer wissenschaftlichen Karriere darstellt.
Neben einer breiten methodischen Ausbildung in unserem Institut verfügen wir über hervorragende internationale und nationale Kontakte zu namhaften Forschungsgruppen der Felder Membrantransport, Actincytoskelett und Zellbiologie von Neuronen.

Bewerbungen sollten möglichst einige Wochen im Voraus eingereicht werden. Dies reicht in der Regel aus, um ein Forschungsprojekt diskutieren und entwickeln zu können, welches den Interessen des jeweiligen Bewerbers entspricht. Diplom- und Masterarbeiten werden von uns in der Regel so gestaltet, dass sie sich für eine nahtlose Fortsetzung in Form von Doktorarbeiten eignen würden und wir freuen uns, dass wir bisher über 90% unserer Diplom- und Master-Studenten und -Studentinnen anbieten konnten, für eine Promotion bei uns zu bleiben.
Eine gute theoretische Ausbildung, eine hohe Motivation und Kenntnisse von Standardmethoden sind Grundvoraussetzungen für eine erfolgreiche Bewerbung.

Eine Bewerbung sollte beinhalten:
einen lückenlosen tabellarischen Lebenslauf,
Zeugnisse (Schule und Universität - möglichst mit Einzelnotenaufstellung).
1-2 Referenzadressen oder Empfehlungsschreiben von Kollegen sind u. U. ebenfalls hilfreich.

Wir akzeptieren maximal drei gleichzeitige Diplom- bzw. Master Studenten und Studentinnen um eine enge und sehr gute wissenschaftliche Betreuung gewährleisten zu können.

Ein beiderseitiges Kennenlernen lässt sich in der Regel problemlos in Form eines vorgeschalteten Praktikums (z. B. 6-8 Wochen) organisieren.


Studentische Hilfskräfte (HiWis)

Das Institut für Biochemie I bietet für Studierende der Biochemie und der Medizin Möglichkeiten als HiWi etwas Geld zu verdienen und Erfahrungen in der Lehre (HiWi im Praktikum Biochemie für Mediziner) bzw. in der Forschung (Hiwi Forschung Biochemie I) zu sammeln.

Ein abgeschlossenes Grundstudium, Interesse an molekularen Vorgängen des Körpers und sehr gute Leistungen in der Zellbiologie und Biochemie sind Voraussetzungen für eine erfolgreiche Bewerbung.

Bewerbungen auf die verfügbaren HiWi-Stellen im Praktikum Biochemie für Mediziner werden im Wintersemester erbeten. Bewerbungen auf HiWi-Stellen in der Forschung des Institutes sind jederzeit möglich, das Stunden-Kontingent ist aber sehr begrenzt.

Eine Bewerbung sollte beinhalten:
einen lückenlosen tabellarischen Lebenslauf,
Zeugnisse (Schule und Universität - möglichst mit Einzelnotenaufstellung)
Nähere Angaben zu praktischen Erfahrungen und methodischen Kenntnissen sind hilfreich.


Praktikum in einem Forschungslabor

Praktikanten / Gäste / Trainees

Praktikantinnen und Praktikanten, Gäste und Trainees sind in unserem Labor stets sehr willkommen. Ein Praktikum in unseren Forschungslaboren ist eine hervorragende Gelegenheit, zu erleben wie das Leben als Wissenschaftler wirklich ist und um uns einmal persönlich kennenzulernen.

Die große Bandbreite an modernen Methoden, die wir anwenden und das innovative Feld der zellbiologischen Forschung, welches wir repräsentieren, stellt sicher, dass Deine Zeit bei uns eine sehr interessante und stimulierende Erfahrung ist.
Eine hervorragende Atmosphäre im Labor ist uns sehr wichtig. Dein Praktikum bei uns sollte sich also auch durch den Spaß auszeichnen, der Wissenschaft (auch) sein kann.

Wir akzeptieren maximal zwei gleichzeitige Praktikanten um eine enge und sehr gute wissenschaftliche Betreuung gewährleisten zu können.

Praktika in unseren Laboren umfassen gewöhnlich mindestens 6-8 Wochen und sind in Form eines eigenen Forschungsprojektes gestaltet. Das Minimum von 6-8 Wochen stellt sicher, dass Du auf der einen Seite verschiedene Methoden erlernen kannst und auf der anderen Seite in der Lage sein wirst eine gewisse Selbständigkeit und Routine in manchen Techniken zu erwerben.
Projekte aus Praktika können häufig nachfolgend in Form von Diplom-, Master- oder Doktorarbeiten fortgeführt werden.

Bewerber sollten Studierende der Lebenswissenschaften (Biochemie, Biologie, Molekularen Medizin usw.) sein und sich möglichst im zweiten Studienabschnitt befinden. Ausnahmen sind allerdings möglich (siehe auch die Liste der bei uns durchgeführten Praktika der letzten Jahre).
(link auf Seite, die dem Button Praktikant(in)en / Gäste / Trainees bzw. Summer students, guests and lab trainees unter Team unterliegt) )

Bewerbungen werden das ganze Jahr über angenommen und sollten beinhalten:
einen lückenlosen tabellarischen Lebenslauf,
Zeugnisse (Schule und Universität - möglichst mit Einzelnotenaufstellung)
Nähere Angaben zu praktischen Erfahrungen und methodischen Kenntnissen sind hilfreich.






Seminarscheine